Wir sind eine Gruppe von Menschen, die einen gemeinsamen Nenner haben. Dieser „Nenner“ ist Jesus Christus. Wir definieren uns nicht durch bestimmte Proklamationen oder Bekenntnissen. Wir beziehen unsere Identität nicht aus dem Namen unserer Gemeinde. Auch wenn die Bezeichnung unserer Gemeinde nicht bedeutungslos ist, so ist die Quelle unserer Vision und Mission Jesus Christus der Sohn Gottes.

Die Festgemeinde ist eine biblische, freie Glaubensgemeinde. Unser finanzieller Gemeindehaushalt wird durch freiwillige Spenden gedeckt.

Wir behaupten nicht, die „allein-seligmachende“ Kirche oder Gemeinde zu sein. Vielmehr glauben wir, dass zur wahren Gemeinde Jesu wiedergeborene Menschen aus allen bibelgläubigen Gemeinden und Kirchen gehören.

Kirchengeschichtlich sehen wir uns als Glied in einer Kette gottgegebener geistlicher Bewegung. Der Beginn fand vor über zweitausend Jahren in Jerusalem statt. Durch die Ausgiessung des Heiligen Geistes am Pfingsttag wurde die erste Gemeinde gegründet. Sie wurde von Gott mit Vollmacht ausgerüstet, um die Frohe Botschaft der Liebe Gottes in aller Welt zu tragen.


Wir als christliche Gemeinde sehen unseren Auftrag darin, diese frohe Botschaft mit Wort und Tat den Menschen in unserer Umgebung näher zu bringen. Die Liebe Gottes soll jedem Menschen bekannt sein.